Du bist hier:Start / Attraktion / Geschichte

Schloss- und Parkanlage am Plac Wolności

Schloss- und Parkanlage am Plac Wolności

Kontaktangaben

Adresse:
Schloss- und Parkanlage am Plac Wolności
Drezdenko, 66-530 Drezdenko
Tel.: +48 95 762 29 69
E-mail: promocja@drezdenko.pl
www: drezdenko.pl

Allgemeine Angaben zur Person

Kontakt:
Urząd Gminy Drezdenko
Adresse:
ul. Warszawska 1, 66-530 Drezdenko
E-mail: promocja@drezdenko.pl
Tel.: +48 95 762 29 69 www: drezdenko.pl

Beschreibung

In den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts ging ein Teil der ehemaligen Festung in den Besitz des Posener Kaufmanns Johann Georg Treppmacher über, der auf Einladung des Hofrates vom Friedrich II., F. B. Brenckenhoff nach Drezdenko kam. Er koordinierte die Trockenlegung der Sümpfe am Fluss Noteć. Friedrich II. verlieh Treppmacher die Würde eines Handelsrates und schenkte ihm einen Teil der ehemaligen Festung und ein großes Stück Land. 1766 ließ er auf den Fundamenten eines früheren Gebäudes einen imposanten barocken Palast errichtet. a Der Aufenthalt des Kaufmanns Treppmacher ging mit der Blütezeit von Drezdenko einher. Dank zahlreichen Erleichterungen im Bereich der Zölle und Steuern wurden die Kaufleute und Handwerker von Drezdenko in sehr kurzer Zeit zu vermögenden Bürgern. Der Kaufmann Treppmacher verstarb, ohne Erben zu hinterlassen, sein Vermögen ging an entfernte Verwandte über und wurde später versteigert.

Der Palast wurde später mehrmals umgebaut. Im 19. Jahrhundert wurden die Anordnung der Räume und die die Ausstattung des Inneren erheblich verändert. Viele erhaltene Bestandteile der Ausstattung wurden nach dem Krieg zerstört, als der Palast zum Wohnhaus umgebaut wurde, aber auch später als es zum Schulgebäude umfunktioniert wurde. Heute ist das Gebäude Sitz des Gymnasiums Nr. 1 und wird seit mehreren Jahren etappenweise renoviert, wodurch es sicherlich seinen früheren Glanz wiedergewinnt.

Die äußere Form des Gebäudes blieb unverändert. im Inneren sind Kamine und Stuckdekorationen erhalten. In der Diele befindet sich gut erhaltner Keramikfußboden, eine Tafel mit Informationen zur Entstehung des Palasts und die ursprüngliche, gut erhaltene, geschnitzte Absatztreppe.

Bildergalerie

Kommentare und Bewertungen

Noch keine Objektbewertung.
Poprzedni
März 2020
Następny
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Suchen
Lage:
Das Objekt verfügt:
Newsletter
Quisque lorem tortor fringilla sed, vestibulum id, eleife nd justo vel bibendum sapien massa:
Besuche gesamt:
Besuche heute: 55
Besuche seit dem Start: 520 709
Jetzt on-line: 0
Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich - Europa inwestująca w obszary wiejskie.
Projekt współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wdrażanie projektów współpracy”
Osi IV LEADER Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2007 – 2013.
Instytucja Zarządzająca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2007-2013 - Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi.