Du bist hier:Start / Attraktion / Geschichte

Die Pfarrkirche „Johannes des Täufers” in Zwierzyn

Die Pfarrkirche „Johannes des Täufers” in Zwierzyn

Kontaktangaben

Adresse:
Die Pfarrkirche „Johannes des Täufers” in Zwierzyn
Zwierzyn, Kościelna 2a, 66-542 Zwierzyn
E-mail: januszzw@op.pl

Allgemeine Angaben zur Person

Kontakt:
ks. Janusz Urban
Tel.: 957617377

Beschreibung

Eine Kirche aus dem Jahr 1767, ehemals protestantisch. In den Jahren 1829 und 1930 wurde sie renoviert und am 24. Juni 1946 als „Kirche Johannes des Täufers“ im katholischen Geiste geweiht. Seit dem 24. Juni 1975 ist die Kirche Sitz der römisch-katholischen Pfarrei, welche die Dörfer Błotno, Gościmiec, Sarbiewo, Rzekcin, Sierosławice, Zagaje und Żółwin umfasst. Von 1990-1995 wurde die alte Fachwerkkirche abgetragen und grundlegend umgebaut. Den Hauptaltar ziert ein Kreuz mit dem Bild Jesu, das von Leon Buryło stammt.

Bildergalerie

Kommentare und Bewertungen

Noch keine Objektbewertung.
Poprzedni
August 2020
Następny
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Suchen
Lage:
Das Objekt verfügt:
Newsletter
Quisque lorem tortor fringilla sed, vestibulum id, eleife nd justo vel bibendum sapien massa:
Besuche gesamt:
Besuche heute: 205
Besuche seit dem Start: 541 640
Jetzt on-line: 5
Europejski Fundusz Rolny na rzecz Rozwoju Obszarów Wiejskich - Europa inwestująca w obszary wiejskie.
Projekt współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach działania „Wdrażanie projektów współpracy”
Osi IV LEADER Programu Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2007 – 2013.
Instytucja Zarządzająca Programem Rozwoju Obszarów Wiejskich na lata 2007-2013 - Minister Rolnictwa i Rozwoju Wsi.